Veranstaltungen  

   

500. Spiel von Oswald Wilhelm


Am vergangenen Samstag durften wir unseren Oswald Wilhelm für seinen 500. Mannschaftseinsatz für den TTC Seedorf ehren. Für das außerordentliche Engagement von Oswald, der dem TTC in den vergangenen 33 Jahren als aktiver Herren- Spieler treu war, durften wir ihm eine tolle Trophäe mit Gutschein überreichen. Im Anschluss an den Jubiläums-Sieg konnten wir ihn dann noch mit einem leckeren Essen bestehend aus Schnitzel, Spätzle und Kartoffelsalat überraschen, welches wir alle zusammen in der Halle genießen durften.


Oswald, vielen Dank für deinen bisherigen Einsatz in Diensten des TTC und auf die nächsten 500 Spiele!

 

20180922 500 Spiele Oswald

Die neuen Trainingsanzüge des TTC Seedorf sind da!

2015-01-18 Anzuege01

2015-01-18 Anzuege02

Ein Dank geht an unseren Sponsor:

 2015-01-18 Anzuege03

der einen Teil der Kosten übernommen hat.

Vereinsmeisterschaften 2014

Am Sa. 03.01.2015 fanden die Vereinsmeisterschaften für das Jahr 2014 statt. Wie jedes Jahr wurde auch dieses Mal zuerst wieder der Doppel- und danach der Einzelwettbewerb ausgespielt. Los ging es um 8 Uhr mit der Hallenöffnung und Frühstück und der Turnierbeginn war 9 Uhr.

Doppel:

In den Doppeln gingen 14 Teilnehmer und somit 7 Doppelmannschaften an den Start. Als Modus wurde vor dem Turnier „Jeder gegen Jeden“ festgelegt und die zwei besten Mannschaften sollten im Anschluss das Finale ausspielen. Bereits nach der Auslosung am Freitag war klar, dass es keinen klaren Favoriten gibt, da die Doppelpaarungen doch recht ausgeglichen verteilt waren. Überraschend war jedoch, dass mit Raphael/Michi und Dominik/Patrick die beiden Finalisten des letzten Jahres wieder als Paarungen ausgelost wurden. Es gab viele enge und schöne Spiele, im Turnierverlauf konnten sich jedoch zwei Favoriten hervorheben, dies war zum einen das Team C. Hangst / U. Raible und die Finalisten vom letzten Jahr P. Kohr / D. Marte. Diese beiden Mannschaften zogen somit auch in das Finale ein. In der Gruppenphase konnten Christian und Uwe noch 3:2 gewinnen, aber im Finale sah das Kräfteverhältnis anders aus. Hier setzten sich Dominik und Patrick mit 3:1 durch und sicherten sich somit die Doppelmeisterschaft. Dritter wurden der Vorjahressieger R. Banholzer und M. Haag.

In dem Einzelwettbewerb gingen 15 Spieler an den Start. Gespielt wurde in drei 5er Gruppen. Die jeweils zwei Besten einer Gruppe, sowie die zwei besten drittplazierten qualifizierten sich für das Viertelfinale.

In der Gruppe A mit den Spielern Dominik, Pierre, Uwe Engeser, Patrick und Siggi setzten sich erwartungsgemäß Dominik und Pierre durch.

In der Gruppe B mit den Spielern Raphael, Uwe Raible, Oswald, Daniel und Michael kam es gleich zu der ersten großen Überraschung, da Uwe Raible nur den vierten Platz belegte und direkt ausschied und Uwe sonst stets ein Anwärter auf die Halbfinale war. Raphael und Michael setzten sich direkt durch und Oswald war als der besten drittplatzierte ebenfalls weiter.

In der Gruppe C mit den Spielern Florian, Peter, Christian,Thomas und Fred setzten sich ebenfalls erwartungsgemäß Peter und Florian durch.

Somit war das Viertelfinale mit 7 Spielern bereits besetzt. Da Uwe Engeser und Christan beide Punkt- und Satzgleich waren musste ein Entscheidungsspiel zwischen diesen beiden über den Einzug ins Halbfinale entscheiden.

2015-01-03 VM 00

Hier setzte sich Christian knapp mit 3:2 durch.

 

1. Viertelfinale: D. Marte - O. Wilhelm 3:0

2015-01-03 VM 01

In diesem Spiel hatte es Oswald gleich mit dem schwersten Gegner zu tun. Trotz guten Beginns konnte Oswald den ersten Satz nicht für sich gewinnen und Dominik setzte sich souverän durch.

2. Viertelfinale: P. Pulter - P. Walther 1:3

2015-01-03 VM 02

Im zweiten Viertelfinale setzte sich unser Trainer Peter in einem spannenden Spiel gegen Pierre durch.

3. Viertelfinale: F. Kopf – M. Haag 3:1

Im dritten Spiel konnte sich Florian in einem engen Spiel gegen Michael behaupten.

4. Viertelfinale: R. Banholzer – C. Hangst 3:0

Im Spiel gegen Christian bestätigte Raphael seine gute Form und spätestens jetzt wusste man, dass man ihn bei diesem Turnier ganz oben auf der Rechnung haben muss.

1. Halbfinale D. Marte – F. Kopf 3:1

Im ersten Halbfinale setzte sich Dominik sicher gegen Florian durch. Florian konnte lediglich den zweiten Satz zum zwischenzeitlichen Ausgleich gewinnen. Danach legte Dominik noch eine Schippe drauf und zog somit souverän in das Finale ein.

2. Halbfinale R. Banholzer – P. Walther 3:0

Im zweiten Halbfinale setzte sich Raphael erneut klar durch und er gewann für viele in dieser Höhe überraschend glatt mit 3:0.

Spiel um Platz 3 F. Kopf – P. Walther 2:3

2015-01-03 VM 04

Im Spiel um Platz 3 standen sich die beiden Gruppengegner Peter und Florian erneut gegenüber. Im Gruppenspiel setzte sich Peter deutlich mit 3:0 durch, aber in diesem Spiel war die Partie ausgeglichener. Beide Spieler zeigten schöne Ballwechsel und ein gutes Duell und am Ende sicherte sich Peter verdient den 3. Platz.

Finale D. Marte – R. Banholzer 3:0

2015-01-03 VM 03

Im Finale kam es zum Spiel der Nummer 1 gegen die Nummer 2 der ersten Mannschaft. Beide Spieler zogen souverän in das Finale ein und somit standen sich in diesem Spiel die zwei stärksten Spieler dieses Tages gegenüber. Raphael versuchte von Beginn an Dominik unter Druck zu setzen, doch dieser ließ sich davon nicht irritieren und agierte seinerseits sehr offensive. Trotz knapper Spielstände und schöner Ballwechsel setzte sich Dominik klar mit 3:0 durch. Somit heißt der alte und neue Vereinsmeister Dominik Marte. Auch dieser Titel ging wieder verdient an Dominik, da er sich in allen Einzeln souverän durchgesetzt hatte und über den gesamten Turnierverlauf in sieben Spielen nur zwei Sätze verlor!

Die Siegerehrung fand in der Rose statt, wo es dann noch zu einem schönen Abschluss des Turniers kam.

2015-01-03 VM 05

2015-01-03 VM 06

2015-01-03 VM 07

 

Jugendausflug 2014 - Kanufahren in Fischingen:


Am 26.07.2014 starteten wir mit 14 Jugendspielern und 3 Betreuern nach Fischingen zum Kanufahren. Nach einer Einweisung fuhren wir in 3er Kanu's Richtung Horb.
Leider setzte während der Fahrt Regen ein, so dass dieses mal alle nass wurden. Da jeder Kleidung zum wechseln dabei hatte waren wir schnell wieder aufgewärmt. Nach unserer Rückkehr nach Seedorf ging es in die Molke, um mit Grillwüsten und Steaks den mitgebrachten Bärenhunger zu stillen. Gemütlich ließen wir dort dann die Tischtennisrunde ausklingen.

Somit verabschiedet sich der TTC in den Sommerurlaub. Das Jugendtraining startet wieder am Montag den 15.09.2014 nach den großen Ferien. Wir wünschen allen Jugendspielern mit Familien schöne Ferien!

 

2014 07 Rundenabschluss

Die Bilder vom Vereinsausflug nach Faschina sind jetzt unter "Bilder" online.

2014-07 Vereinsausflug Faschina

 

Vereinsmeisterschaften 2013

Am vergangenen Samstag fanden die Vereinsmeisterschaften für das Jahr 2013 statt. Wie jedes Jahr wurde auch dieses Mal zuerst wieder der Doppel- und danach der Einzelwettbewerb ausgespielt. Los ging es um 8 Uhr mit der Hallenöffnung und Frühstück und der Turnierbeginn war 9 Uhr.

Doppel:

In den Doppeln gingen 14 Teilnehmer und somit 7 Doppelmannschaften an den Start. Als Modus wurde vor dem Turnier „Jeder gegen Jeden“ festgelegt und die zwei besten Mannschaften sollten im Anschluss das Finale ausspielen. Bereits nach der Auslosung am Freitag war klar, dass es keinen klaren Favoriten gibt, da die Doppelpaarungen doch recht ausgeglichen verteilt waren. Der Spielverlauf belegte dies ebenfalls, da es viele enge Spiele und immer wieder Überraschungsergebnisse gab. Im Turnierverlauf konnten sich jedoch zwei Favoriten hervorheben, dies war zum einen das Team R. Banholzer / M. Haag mit fünf Siegen und die Titelverteidiger vom letzten Jahr P. Kohr / D. Marte mit vier Siegen. Diese beiden Mannschaften standen somit im Finale. Enger ging es dabei um die Plätze drei bis sieben zu. Hier sicherten sich B. Loga-Mauch / N. Engeser mit drei Siegen den 3. Platz. Die Plätze vier bis sieben wurden alle nur durch das Satzverhältnis entschieden, da jede Mannschaft zwei Siege hatte. Vierter wurden D. Hangst / F. Kopf vor C. Hangst / T. Stais sechster wurde P. Pulter / T. Raible und die rote Laterne ging überraschend an die Routiniers U. Raible / O. Wilhelm.

Doppelfinale: D. Marte/P. Kohr - R. Banholzer/M. Haag 2:3

2013 VM DF01

Im Finale zeigten beide Mannschaften noch einmal ein super Spiel mit schönen Ballwechseln das bis in den fünften Satz ging. Hier zeigte D. Marte beim Stande von 8:8 unbekannte Schwächen und brachte mit zwei Fehlangaben den Gegner auf die Gewinnerspur. Diese Vorlage ließ sich das Doppel R. Banholzer / M. Haag nicht nehmen und sie sicherten sich den Sieg im Doppel letztendlich verdient, da sie an diesem Tag das beste Doppel waren. Aber auch die Titelverteidiger D. Marte / P. Kohr konnten mit Ihrem 2. Platz gut leben.

 

Einzel:

In dem Einzelwettbewerb gingen 13 Spieler an den Start. Gespielt wurde in drei 3er und einer 4er Gruppe. Die jeweils zwei Besten einer Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Trotz vieler schönen Gruppenspiele setzten sich in allen vier Gruppen die Favoriten durch und es gab dieses Jahr keine Überraschung durch einen Außenseiter. Somit war für M. Haag, C. Hangst, D. Hangst, P. Kohr und B. Loga-Mauch nach der Gruppenphase Schluss. Diese ergab für das Viertelfinale folgende Begegnungen:

1. Viertelfinale: T. Stais - R. Banholzer 3:2

2013 VM VV01

In diesem Spiel standen sich zwei Spieler der ersten Mannschaft gegenüber. T. Stais kam von Beginn an besser in das Spiel und folglich ging er mit 2:0 Sätzen in Führung. R. Banholzer hatte anfangs mit seiner Konzentration zu kämpfen, aber sein Kämpferwille und die richtige Einstellung brachten ihn zurück ins Spiel und er wurde deutlich besser und erkämpfte sich einen 2:2 Zwischenstand. Im Entscheidungssatz war es wieder T. Stais der die besseren Nerven hatte und sich den Sieg in diesem spannenden Duell sichern konnte.

2. Viertelfinale: P. Pulter - U. Raible 3:0

2013 VM VV02

In diesem Viertelfinale hatte es P. Pulter mit unserem ehemaligen Mitspieler und gern gesehenem Freund U. Raible zu tun. In diesem Spiel zeigte Pierre, das er auch dieses Mal wieder ein Wörtchen um den Vereinsmeister mitreden will. Er fand besser in das Spiel und konnte Uwe immer auf Distanz halten und am Ende konnte er einen ungefährdeten Sieg einfahren.

3. Viertelfinale: P. Walter - D. Marte 0:3

2013 VM VV03

D. Marte, der Titelverteidiger vom letzten Jahr, musste im dritten Spiel gegen unseren Trainer P. Walter antreten. Einige Zuschauer hatten hier bereits an eine Sensation geglaubt, da sich Dominik in der Vergangenheit immer wieder gegen Noppen außen Spieler schwer getan hat, aber diese Zweifel wurden von ihm schnell wiederlegt. Beide zeigten ein gutes Spiel aber am Ende war der Sieger wieder D. Marte.

4. Viertelfinale: F. Kopf - N. Engeser 1:3

2013 VM VV04

Beide Spieler zeigten in einem offensiv geprägten Spiel eine gute Leistung. F. Kopf verpasste die Chance sich den ersten Satz trotz 10:8 Führung zu sicher und N. Engeser konnte sich diesen und auch den zweiten Satz sichern. Der dritte Satz ging an F. Kopf, dies war jedoch nur noch Ergebniskosmetik, da sich den N. Engeser den vierten Satz zum 3:1 Sieg in diesem engen Spiel wieder holte.

1. Halbfinale: T. Stais - P. Pulter 2:3

2013 VM HF01

Im ersten Halbfinale erwischte P. Pulter den besseren Start. Er konnte sich gleich die ersten beiden Sätze sichern und ging 2:0 in Führung und sah wie der sichere Sieger aus. T. Stais zeigte daraufhin eine super Moral und kämpfte sich Punkt für Punkt zurück ins Spiel. Nach dem er sich den dritten und vierten Satz geholt hatte musste die Partie in den Entscheidungssatz. Auch dieser Satz war heiß umkämpft und beide Spieler schenkten sich nichts. Am Ende konnte sich aber P. Pulter knapp mit 11:8 durchsetzen.

2. Halbfinale: D. Marte - N. Engeser 3:0

2013 VM HF02

Das zweite Halbfinale wurde deutlicher entschieden wie das zuvor erwartet wurde. D. Marte konnte sich gegen N. Engeser mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Vor allem seine guten Schnittwechsel und das sichere Angriffsspiel brachten Dominik hier schnell auf die Gewinnerstraße.

Spiel um Platz 3: T. Stais - N. Engeser 1:3

2013 VM FI02

Im Spiel um Platz drei erwischte T. Stais den besseren Start und er ging mit 1:0 nach Sätzen in Führung. Danach war aber ein richtiger Bruch in seinem Spiel und es ging nichts mehr. Dies lag natürlich auch daran, dass Nicolai so gut wie keine Fehler mehr machte. Somit konnte sich N. Engeser im Anschluss alle drei Sätze sichern und den 3. Platz erspielen.

Finale: D. Marte - P. Pulter 3:0

2013 VM FI01

Im Finale standen sich mit D. Marte und P. Pulter zwei Doppelpartner aus der ersten Mannschaft gegenüber die den Spielstil des Gegners gut kennen. D. Marte war leichter Favorit für dieses Spiel aber P. Pulter ist immer wieder für eine Überraschung gut.

Das Spiel verlief sehr eng und P. Pulter konnte die Partie offen gestalten. Beide zeigten tolle Ballwechsel und ein gutes Spiel. Der erste Satz ging knapp mit 11:9 an D. Marte. Der zweite Satz war ebenfalls bis zum Schluss ausgeglichen aber auch hier hatte P. Pulter mit 11:13 das Nachsehen. Trotz dieses Rückstandes gab sich P. Pulter nicht geschlagen doch auch der dritte Satz ging mit 11:9 an D. Marte. P. Pulter kann jedoch erhobenen Hauptes den zweiten Platz feiern, da ihm jeweils etwas das Glück gefehlt hat einen Satzgewinn einzufahren und somit das Finale noch spannender zu gestalten. Somit heißt der alte und neue Vereinsmeister Dominik Marte. Auch dieser Titel ging wieder verdient an Dominik, da er sich in allen Einzeln souverän durchgesetzt hatte.

Die Siegerehrung fand in der Rose statt, wo es dann noch zu einem schönen Abschluss des Turniers kam.

2013 VM SE01

2013 VM SE03

 

(Die Fotos vom Turnier finden ihr unter Bilder)

An diesem Wochenende wurden zwei Spieler des TTC Seedorf für Ihre Verdienste geehrt:

Daniel Hangst bestritt sein 100. Verbandsspiel für den TTC und erhielt die Bronzemedaille für seine Verdienste. Bei Uwe Engeser war es sogar sein 200. Verbandsspiel und er erhielt somit die silberne Medaille des TTC. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!!

(linkes Bild: Daniel Hangst und Mannschaftsführer Michael Haag / rechtes Bild: Uwe Engeser und Tobias Stais)

Im Anschluss an das Spiel hatte Uli Glatthaar noch ein Vesper für eine Hockete organisiert und so kam es noch zu einer kleinen Feier mit geselligem Beisammen sein mit den Sportfreunden aus Hochmössingen. Ein Dank geht hier ebenfalls an Uli für die Organisation.

2013-10-26_Feier1

2013-10-26_Feier2

und zu später Stunde gab es auch noch ein Doppel :-)

2013-10-26_Feier3

2013-10-26_Feier4

   
© TTC Seedorf 1978 e.V.